Impact Challenge von Google & Betterplace

 

Impact_Challenge_Google_Betterplace

Für alle Vereine die gemeinnützige sind ist das hier sicher interessant. Google und Betterplace veranstalten eine Impact Challenge bei der man bis zu 500.000 Euro erhalten kann. Man muss dazu wissen das es in Deutschland bis zu 23 Millionen Menschen gibt die in ihrer Freizeit im Vereinsleben aktiv sind. Nun diese Menschen sollen finanziell unterstützt werden. Allerdings muss man auch eine Idee haben bzw. gerade an einer arbeiten um diese Unterstützung zu erhalten. Den nur mit einem Ziel erhält man die Unterstützung. Jetzt braucht Ihr nur ne gute Idee zu haben für euren Verein dann könnt ihr euch bewerben. Falls Ihr Hilfe braucht bzw. eine Beratung wieso und weshalb ihr teilnehmen solltet meldet euch. Wir helfen und beraten euch gerne.

Google Ad Grants vs Google Adwords für Non Profit Organisation

Wieso beisst sich die Schlange bei bestimmten Keywords im No Profit Bereich selbst in den Schwanz?

Das war für mich die Fragestellung nachdem ich einen Artikel gelesen hatte bei dem es darum ging, wieso verschiedenen NGOs, auch in Deutschland, das normale Adwords nutzen statt dem Programm Google Ad Grants.

Nun um das zu verstehen muss man wissen das bei Ad Grants es diverse Einschränkungen gibt. Eine davon ist auf jeden Fall, das man pro Keyword maximal 2 $ ausgeben darf. Doch einige Keywords kosten bis zu 9 $ bzw. 9 € und hier beisst sich die Schlange in den Schwanz. Durch die Bereitschaft 9 $ bzw. 9 € zu zahlen wird das Keyword automatisch nach immer teuerer.

Nun wie kann das passieren?

Im Grund ganz einfach. Bei jeder Suchanfrage wird einen einmalige Auktion gestartet, davon kriegen wir als normale Suchende überhaupt nicht mit (man betrachte außerdem in welcher Geschwindigkeit das passiert, dann wird einem klar was für eine Rechenpower hinter Google steht). In dieser Auktion werden die Werte wie CPC und Qualitätsfaktor jeweils neu bewertet und wenn sie für gut befunden werden, wird die Anzeige geschaltet.

Was heißt das jetzt nun?

Nun bei jeder Auktion werden auch die Keywords erfasst und so werden bestimmte Keywords durch ihre Nachfrage entsprechend teuerer, dazu kommt das die Menschen bereit sind den teureren Preis zu bezahlen, da sie unbedingt mit diesem Keyword als erste da stehen möchten.

Was wäre wenn?

Was wäre nun wenn alle NGOs sagen würden wir sind bereit für das Keyword XY nur 2 $ auszugeben? Wie schnell würde der Preis für das Keyword XY fallen? Wieder ist es mal der Verbraucher bzw. der Käufer in diesem Fall, der den Ausschlag geben könnte, doch denkt leider niemand so weit.

Nun was Beschwerde ich mich?

Im Grund kann ich mich am wenigsten Beschwerden, den dadurch das es so ist wie es ist sind meine Kenntnisse gefragt. Und doch könnten wir es alle etwas einfacher haben und damit etwas mehr Lebensqualität haben. Das ist nämlich etwas auf das wir viel zu wenig achten unsere Lebensqualität.

Bei aller Lebensqualität, man kann mich buchen sei es für Google Ad Grants oder Google Adwords oder für eine ganz normale SEO Beratung/Optimierung